Versammlung

Sonderregeln in der Pandemie

Alle Teilnehmer an WEG-Versammlungen haben die öffentlich-rechtlichen Vorschriften des jeweiligen Bundeslandes (Infektionsschutzvorschriften) zu berücksichtigen. Gilt in einer Versammlungsstätte die 2G-Regelung, so setzt der Verwalter in Zusammenarbeit mit dem Betreiber der Versammlungsstätte diese Regelung durch. Im Rahmen der Hausordnung ist der Versammlungsleiter berechtigt und verpflichtet, Personen, die gegen diese Regeln verstoßen, aus der Versammlungsstätte zu verweisen.

In vielen Fällen wird Konsens in der Eigentümergemeinschaft über die Abhaltung bzw. Nichtabhaltung der Versammlung bestehen.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier

WEG Verwalter Infos

Bundesrat stimmt Heizkostenverordnung zu

Am 05.11.2021 hat der Bundesrat der Heizkostenverordnung zugestimmt. Voraussetzung dafür ist, dass die Auswirkungen der Verordnung spätestens nach drei Jahren evaluiert werden sollen. Grundsätzlich soll erkennbar sein, ob es einen Nachteil bei den Kosten für Mieter gibt.

  • Fernablesbarkeit

Heizkostenverteiler und Zähler, die neu eingebaut werden (nach Inkrafttreten der Verordnung), müssen fernablesbar sein. Vorher eingebaute Zähler müssen bis Ende 2026 nachgerüstet oder ausgetauscht werden.

  • Kostentransparenz

Fernablesbare Geräte dürfen keine zusätzlichen Kosten für die Verbraucher verursachen. Daher wird nach drei Jahren eine erste Evaluierung durchgeführt.

  • Verbrauchs-und Abrechnungsinformationen 

Mit dem Neueinbau von fernablesbaren Zählern sollen die Mieter regelmäßige Verbrauchs- und Abrechnungsinformationen erhalten.

  • Wettbewerbsfördernde Regelung

Insbesondere kurze Vertragslaufzeiten werden einen wesentlichen Beitrag zu mehr Wettbewerb leisten und gleichzeitig für angemessene Preise sorgen.

 

Den vollständigen Beschluss finden Sie hier.

BVI-Expertentalk

BVI-Expertentalk zur Unternehmensnachfolge

Die Geschäftsführer der imovion GmbH, Nico Kühner und Daniel Wingenbach, hatten die Gelegenheit zu den derzeit wichtigsten Fragen in der Immobilienwirtschaft Stellung zu nehmen: Wie plant man eine erfolgreiche Unternehmensübergabe? Und wie findet man eine geeignete Nachfolge?

Im Mittelpunkt des Expertenvortrags standen die Ergebnisse der von Herrn Kühner durchgeführten Umfrage zur Unternehmensnachfolge in 2019 und die praktische Umsetzung für Immobilienverwalter. Hier wurde die Verkäufer- sowie die Käuferseite berücksichtigt.

Aus der spannenden Umfrage konnte festgestellt werden, dass ein Großteil der Teilnehmer sich bereits in einem fortgeschrittenen Arbeitsalter, nämlich zwischen 56 und 60 Jahren, befanden und rund 40% haben angegeben, dass sie in den kommenden 1-5 Jahren ihr Unternehmen übergeben wollten. Ca. 22% haben sich jedoch noch keine Gedanken darüber gemacht. Dies bedeutet, dass Immobilienverwalter, die keine geregelte Nachfolge haben, sich zu spät mit der Nachfolgersuche beschäftigen.

Anhand der Ergebnisse konnten die beiden Geschäftsführer das Thema Planung bei der Übergabe eines Unternehmens ansprechen und wichtige Tipps für potenzielle Verkäufer und Käufer weitergeben. Zu den wichtigsten Faktoren gehört die Ermittlung des Unternehmenswertes, da dieser die Grundlage für zukünftige Kaufpreisverhandlungen ist. Dabei sollten nicht nur die Zahlen berücksichtigt werden, sondern auch wichtige Faktoren wie das Personal und der Digitalisierungsgrad. Der schwierigste Faktor ist jedoch der emotionale Aspekt der Immobilienverwalter beim Verkauf des Unternehmens, der sich nicht in Zahlen darstellen lässt.

Umso wichtiger ist es für Immobilienverwalter, eine geeignete Nachfolge für ihr Unternehmen zu finden. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Familiennachfolge. Steht jedoch keine Familiennachfolge zur Verfügung, besteht die Möglichkeit Mitarbeiter als potenzielle Nachfolge auszuwählen. Eine Nachfolge aus dem eigenen Unternehmen hat in der Regel den Vorteil, dass die Person wie bei der Familiennachfolge, die Besonderheiten des Unternehmens bereits kennt.

Wenn jedoch keine potenzielle Nachfolge bekannt ist, müssen externe Kandidaten gesucht werden.  „Unabhängig davon, für welche Variante man sich entscheidet, sollte man den Zeitaspekt nicht unterschätzen“, so das Fazit.

Reform

Änderungen der Heizkostenverordnung

Anfang August hat die Bundesregierung eine Änderungsverordnung zur Energieeffizienz verabschiedet. Die neue Reform sieht unter anderem vor, dass neue Zähler und Heizkostenverteiler fernablesbar sein müssen. Mit der Reform werden die neuen Anforderungen der EU-Energieeffizienzrichtlinie in deutsches Recht umgesetzt.

Den vollständigen Kabinettsbeschluss können Sie hier abrufen.

WEG Verwalter Infos

Das müssen WEG-Verwalter wissen!

Ein Verordnungsentwurf über die Prüfung zum zertifizierten Verwalter nach dem neuen Wohnungseigentumsgesetz liegt vor. Im Rahmen des neuen WEG-Gesetzes können ab Dezember 2022 Wohnungseigentümer einen Nachweis einer Zertifizierung vom WEG-Verwalter verlangen.

Zudem sollen Ausnahmen von der Verpflichtung zur Ablegung einer Prüfung geregelt werden.

Weitere Informationen und Wissenswertes zur neuen Verordnung finden Sie hier

Eigenrümerversammlung

Eigentümerversammlungen – Stand 19.04.2021

Stand 19. April 2021 – Mit dem verlängerten Lockdown und die bundesweite „Notbremse“ stellt sich für Immobilienverwalter die Frage, ob Eigentümerversammlungen durchführbar sind und, wenn ja, welche Regelungen weiter sie zu beachten haben.

Es empfiehlt sich die tägliche Lektüre der jeweiligen Landesregelungen und individuellen Einschränkungen, da Änderungen ggf. sehr kurzfristig beschlossen und umgesetzt werden. Unter Beachtung der entsprechenden Hygienevorschriften ist es sogar in eigenen Bundesländern möglich, Eigentümerversammlungen durchzuführen.

Weitere Infos

Die aktuellen gesetzlichen Regelungen in den einzelnen Bundesländern finden Sie hier.

Neuigkeiten zum GEIG Gebäude-Elektromobilitäts-Infrastruktur-Gesetz

Neuigkeiten zum GEIG

Am 11.02.2021 hat der Bundestag dem Gesetzentwurf zum Aufbau einer gebäudeintegrierten Lade-und Leistungsinfrastruktur für Elektromobilität zugestimmt. Ziel des Gesetzes ist es, den Ausbau von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Gebäuden zu beschleunigen.

Welche Verpflichtungen für Wohn-und Nichtwohngebäude gelten und weitere Informationen zum Gesetzentwurf der Bundesregierung für das Gebäude-Elektromobilitäts-Infrastruktur-Gesetz (GEIG) finden Sie hier.

Immobilienverwalter-Nachfolge Unterlagen

Neues WEG 2020

Die WEG-Reform 2020 eröffnet Immobilienverwaltern neue Möglichkeiten… Weiterlesen>>

Immobilienverwalter in einer Konferenz

Eigentümerversammlung 20: Flexibler und digitaler!

Das Wohnungseigentumsgesetz 2020 bringt viele Neuerungen, auch was Eigen­tümer­versammlungen angeht. Weiterlesen>>

[...] WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner